Bodenloser Siebträger

Ein bodenloser Siebträger. Was für eine bodenlose Schönheit. Zugegeben, der Geschmack vom Espresso verändert sich durch den offenen Siebträger nicht allzu stark. Es macht allerdings noch mehr Spaß einen Shot zu ziehen. Außerdem kann er dabei helfen die Qualität des Espressos zu verbessern, da er Fehler beim Tampern gnadenlos bestraft.

Espresso läuft aus einem bodenlosen Siebträger

Was ist ein bodenloser Siebträger?

Bei einem bodenlosen Siebträger fehlt der Auslauf, der den extrahierten Espresso in die Tasse leiten soll. Es gibt Siebträger mit einem Auslauf für einen einfachen Espresso und Siebträger mit zwei Ausläufen für zwei Espressi oder einen Doppio Espresso. Bei den verschiedenen Siebträgern unterscheidet sich auch das Sieb und wie viel Kaffeepulver dieses fasst. Für einen einfachen Espresso, wird natürlich nicht so viel Kaffee benötigt wie für einen doppelten.

Welche Vorteile hat ein bodenloser Siebträger

Ein bodenloser Siebträger sieht nicht nur besonders schick aus, ohne den Auslauf, kann man auch direkt auf das Sieb und die Extraktion blicken. Wenn der Kaffee perfekt getampert wird, sieht man wie der Kaffee langsam von außen nach innen wandert und dann als gebündelter Strahl in die Tasse fließt. Auch die Reinigung eines bodenlosen Siebträgers ist weniger umständlich. Das Sieb lässt sich einfach aus dem Siebträger entfernen und reinigen. Bei einem Siebträger mit Auslauf, bleiben häufiger Rückstände vom Espresso im Auslauf zurück.

Darauf muss beim Einsatz eines bodenlosen Siebträgers geachtet werden

Mit einem bodenlosen Siebträger kann man keine zwei Espressi gleichzeitig extrahieren, da der gesamte Espresso im Idealfall in einem Strahl aus der Mitte des Siebes in die Tasse läuft. Wird mit einem bodenlosen Siebträger fehlerhaft getampert, läuft der Espresso an einer Seite des Siebes heraus, oder spritzt nur so aus dem Siebträger. Das passiert, weil sich das Wasser immer den geringsten Widerstand sucht. Wenn der Druck auf den gemahlenen Kaffee nicht gleichmäßig sondern schräg ausgeübt wird, entstehen Stellen an denen der Kaffee weniger kompakt ist und es dem Wasser somit erlaubt ohne Probleme durchzufließen. Dieses Problem besteht natürlich bei einem Siebträger mit Auslauf genauso. Welcher Fehler beim Tampern gemacht wurde, sieht man jedoch nicht so direkt.

Pro und Contra

Pro:

  • Ein bodenloser Siebträger sieht gut aus
  • Er bietet dem Barista die Möglichkeit zu überprüfen, ob richtig getampert wurde
  • Die Reinigung ist unkomplizierter als bei einem Siebträger mit Auslauf
  • bodenlose Siebträger sind in der Anschaffung nicht teuer

Contra:

  • Kein Raum für Fehler
  • Es können keine zwei Espressi gleichzeitig gezogen werden

You May Also Like

Home Barista

Wir sehen und lesen viel von Kaffeeexperten über Kaffee. Aber was haben die kaffeebegeisterten Home-Baristi über ihre Kaffeeleidenschaft…

Reifung und Lagerung

Um den optimalen Geschmack zu erhalten, kommt es beim Kaffee auf die richtige Reife und nicht wie häufig fälschlicherweise angenommen, auf die Frische an.

Anbau und Ernte

Der Anbau und die Ernte sind wichtige Faktoren in der Herstellung von Kaffee, sie sind entscheidend für Geschmack und Qualität.

Robusta Revival

Kaffeequalität wird auf den gängigen Packungen meistens mit den Wörtern hundert Pro­zent Arabica definiert. Wir in der crema-Redaktion…